Eine Hängematte auf dem Hermannsweg

Auf dem beliebten Hermannsweg wurde eine neue Hängematte installiert, die zum Entspannen und Geschichten anhören einlädt.

Gemütlich abhängen mit Hermann & Anna!

Wie vielen Wanderfreunden und Rheinensern bekannt, beginnt der Hermannsweg in Rheine auf den ersten Metern mit der wunderschönen Innenstadt und man gelangt dann schnell hinunter zur Ems. Kaum ist man am Ufer, führt der Weg den Wanderer ins Grüne und direkt zu einem neuen Highlight an der Strecke – einer Hängematte mit Emsblick!


Der Dachverband „Hermannshöhen“ setzt auf eine (ent-)spannende Idee. Unter dem Motto „Storytelling“ werden Märchen, Sagen und Geschichten der einzelnen Anliegerorte lebendig. Kurze Audiosequenzen, in denen die zwei Wanderer Opa Hermann und Enkelin Anna den Hermannsweg wandern und pro Station etwas Besonderes erfahren, was so nicht in einer Karte oder einem Reiseführer zu finden ist. 

In Rheine erfahren wir mehr über die Sage der "Drei Riesen". Spaziergänger und Wanderer sind eingeladen, einen Moment Pause zu machen und sich diese Stadtgeschichte anzuhören. Die Hängematte befindet sich ab sofort am Kettlerufer, Höhe Bewegungsparcours. 


Kurzinfo zum Hermannsweg

Der 156 km lange Hermannsweg gilt als einer der schönsten Höhenwege Deutschlands. Beginnend in Rheine führt er durch die Rheiner Innenstadt, vorbei an Sehenswürdigkeiten und Naturdenkmalen, und endet in Velmerstot bzw. geht dort in den Eggeweg über. Der Weg gehört zu den „Top Trails of Germany“ – Deutschlands besten Wanderwegen, weshalb er viele Touristen nach Rheine bringt. Er startet direkt gegenüber des Bahnhofs und führt durch die Innenstadt zum Emsufer.


► Weitere Infos zum Hermannsweg gibt es hier und in der RTV Geschäftsstelle

► Unsere Hermmanswegangebote gibt es hier


Weitere Infos:

Facebook: „Rheine Freizeittipps“

Instagram: „Rheine.Tourismus“