16. Spieker der Evangelischen Einigket

Der zweistöckige Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert ist der einzige erhaltene Spieker der Altstadt.

Erläuterungen

Ursprünglich hatte er ein Spitzdach und war wegen Brandgefahr vom Wohnhaus getrennt. Bodenluke und Lastenaufzug lassen erkennen, dass das Obergeschoß als Spieker, also als Kornspeicher, genutzt wurde. Somit war der Fachwerkbau Teil eines kleinbürgerlichen Ackerbürgerhauses.