18. Kannegießerhaus

Das stattliche Bürgerhaus, das zu den ältesten erhaltenen Bürgerhäusern der Stadt Rheine gehört, wurde wohl am Ende des 15. Jahrhunderts über dem ältesten Stadtgraben errichtet.

Erläuterungen

Die Staffelgiebel mit den Firstschornsteinen und die Steinkreuzfenster des Hauses erinnern an Formen der Renaissance, die durch Umbauten im 16. und 17. Jh. entstanden sind. Im 17. und 18. Jh. wurde dieses Haus von der Familie Kannegiesser bewohnt, die zwischen 1576 und 1680 mehrere Bürgermeister der Stadt Rheine stellte.