Ein Rundgang durch Rheine...

Rheine verdankt seine Geburt einem Kalkhügel, der den fränkischen Kriegern vor rund 1.200 Jahren ins Auge stach. Prächtig geeignet darauf einen Stützpunkt zu errichten, um so die wichtige Furt in der Ems zu sichern.

Wo heute der Falkenhof steht, war früher die „villa vocata Reni“. Und genau unter diesem Namen hat Rheine seinen ersten geschichtlichen Auftritt. In der Schenkungsurkunde vom 07. Juni 838, mit der Kaiser Ludwig der Fromme das auf dem bereits erwähnten Kalkhügel gelegene Gut „Reni“ den Benediktinerinnen des Stiftes Herford vermachte. Ludwig II, Bischof von Münster, verlieh den Rheinensern am 15. August 1327 das Stadtrecht. Im Zeitalter der Industrialisierung um 1850 blühte die kleine Ackerbürgerstadt auf. Die Stadt wuchs durch die Textilindustrie und den Ausbau der Eisenbahn.

Mit ca. 80.000 Einwohnern und guten Perspektiven für die Zukunft - so präsentiert sich die Stadt heute. Ob zum Wohnen, Lernen, Arbeiten oder Erleben: Rheine bietet auf 146 Quadratkilometern ein attraktives Leben an der Ems.

 


Erleben Sie Rheine auf eigene Faust...

Flyer Stadtrundgang, der Flyer ist ebenfalls auf niederländisch und englisch verfügbar.

 

... oder möchten Sie die Stadtgeschichte erzählt bekommen?

unsere Angebote zu Stadtführungen

Einzelne Stationen des Stadtrundgangs mit Informationen

1. Altes Rathaus

2. Stadtrelief

3. Bönekerskapelle

3a Historisches Mauerhaus in der Münsterstraße 27 - Traufenhaus

4. Barönchen

5. Nepomukstatue

6. Markt 12

7. Pfarrheim St. Dionysius

8. Beilmannsches Haus

9. St. Dionysius Kirche

10. Strätersches Haus

11. Emswehr

12. Emsmühle

13. Falkenhof - Museum

14. Kümpersches Haus

15. Carillon

16. Spieker der Evangelischen Einigket

17. Alter Stadtgraben

18. Kannegießerhaus

19. Haus Nienkemper (Markt 2)